Schwabenmax® Serviceseiten

                                         Web: www:schwabenmax.de

                                           Mail: info@schwabenmax.de

                                        Tel:   (0049) 07164 9151633

 

                              Einbauanleitung Kurzhubgasgriff für Yamaha Y1.3 Modelle

Gehen Sie bitte genau nach dieser Einbauanleitung vor.

Verwenden Sie nur von uns angelieferte Teile: Gasgriffklammer.
Montagezeit ca. 10 Minuten !

Nach beendeter Montage testen Sie bitte die Freigängigkeit des Gaszugs / Griff.

Dieser muß von alleine in die Ausgangsposition zurückdrehen.

Der Gasgriff muss  nach der Montage freibeweglich sein.

Es darf kein Kratzen oder Schleifen auftreten.

 

Hinweis: Unsere Adapter sind absolut passgenau.

Der gelieferte Adapter muss ohne Gewaltanwendungen eingefügt werden können.

Sollte Sie einen Adapter geliefert bekommen, der nicht passgenau ist, bitte nichts daran ändern verbiegen oder bearbeiten sondern verständigen Sie uns schnellstmöglich.

Gefahrenhinweis:
Bitte beachten Sie das durch die Montage unserer Gaswegverkürzung

das Fahrzeug spontaner auf Gasgriffbewegungen reagiert.

Fahren Sie mit gebotener Vorsicht bis Sie sich an die neuen Umstände gewöhnt haben!

Sollten sie Fragen  oder Probleme beim Einbau haben kontaktieren sie uns bitte unter:

TEL: (0049)    07164 9151633     oder E Mail :   KHG-Einbaufragen

 
 

Montage:

 

1. Fahrzeug sicher abstellen.
 
2. Gaszug an der Stellschraube maximal verlängern ( eindrehen )

 
 
3. Gasgriffgehäuse aufschrauben, beide Griffgehäusehälften abnehmen

 

 

     
4.
Der Adapter kann problemlos ohne Demontage das Gasgriffs montiert werden.
Die dickere Seite ist der Gaszug – Öffner – Oben !
Bitte den Adapter vorsichtig und gleichmäßig aufstecken,  beim aufstecken nicht verbiegen !!!
 
Achtung, bei allen von uns montierte Adaptern dieses Modells / Typ BRM-Y 3 mußten bisher nie am Griffgehäuse Nachbearbeitungen gemacht werden.
Wir können nicht zu 100 % ausschließen das es immer reibungslos passt.
Im Einzelfall, je nach Serientoleranz der original Griffgehäuse kann es möglich das an den beiden Anschlägen maximal 1 mm von oben abgeschliffen werden muss.
In diesem Fall bitte mit einem Dremel oder ähnlichem gleichmäßig mit niedriger Drehzahl etwas abschleifen.

 

 

 

Deshalb empfehlen wir zuerst eine Probemontage des Adapters auf dem Gasgriff und der beiden Griffgehäusehälften ohne Gaszüge zum testen der Freigängigkeit, es darf nichts kratzen und muß sich bis zum Null Anschlag frei drehen lassen !
 
 
 
5. Sofern Position 4 Ok ist erfolgt die Endmontage mit den Gaszügen.

 
   

6. Einstellen der Gaszüge

Der Gasgriff sollte je nach Vorlieben des Nutzers 2 –4 mm Leerspiel aufweisen.

Achtung, ohne Leerspiel ist das Motorrad nicht fahrbar, da bei der kleinsten Bodenwelle das Gas sofort reagiert !

Stellschraube passend mit 2 x 8 mm Gabelschlüssel einstellen und Testen, evtl. noch nachstellen bis die richtige Einstellung gefunden ist.

Gummihülle drüber stecken und fertig.

 

   

 

 

 

7. Funktionstest

Wenn soweit alles passend montiert ist, bitte im Stand bei ausgeschaltenem Motor den Gasgriff auf Vollgas drehen und loslassen.

Bitte in mind. 3 Verschiedenen Lenkerpositionen, Geradeaus, Linksanschlag und Rechtsanschlag.

Der Griff muß leicht und ohne zögern in die Ausgangsstellung zurückdrehen.

 

Dieser Hinweis ist nur bei Verwendung von Zubehörgriffen zu beachten!

Bei Verwendung von ABM oder Rizoma Griffen verwenden Sie bitte den von den Herstellern mitgelieferten kleinsten Ring.

Sie können diesen auch bei uns  beziehen , Preis 10,00 €.

 

 

8. Vorsichtsmaßnahmen

Das Motorrad reagiert mit dem Kurzhub Adapter nun deutlich spontaner auf Gasbefehle, deshalb ist dringend zu beachten das anfänglich etwas vorsichtiger gefahren werden sollte, speziell im Kreuzungsbereich oder Kreisverkehr oder beim Gasgeben in einer Kurve.

Die Eingewöhnungszeit ist je nach Fahrer ca. 20 bis 100 Kilometer.

9.

Bei unseren hauseigenen Motorrädern, die Stärkste davon ist eine Vmax 1700 mit gemessenen 194 PS am Hinterrad, fahren wir speziell Gaswegverkürzungen  die um gut 10 Grad kürzer sind als diejenigen welche im Verkauf sind, es fährt sich absolut Problemlos.